Anzeige aufgeben
Suche www.gastroanzeigen.at
Filter & Sortierung
Elektroherde zeichnen sich nicht nur in der Gastronomie als praktische Helfer aus, die zudem einfach anzuwenden sind und bezüglich des Arbeitsschutzes hohe Sicherheit bieten. Dabei sind Elektroherde enorm flexibel in der Anwendung und erlauben die Zubereitung unterschiedlichster Speisen sowohl im Slow-Food- wie im Fast-Food-Bereich. Moderne Elektroherde, die in unterschiedlichsten Ausführungen gebraucht erhältlich sind, bereichern jedes Ladenlokal und jede Gaststätte durch ihre hohe Funktionalität.






















 1  | 2 | WEITER

Weitere Informationen & Wissenswertes zum Thema Elektro Gastroherde

Moderne Elektroherde bieten je nach Ausführung neben den üblichen Kochplatten, induktiv oder normal, weitere Extras wie Konvektionsbackofen oder Infrarot-Kochfelder. Vom Einzel-Kochfeld für die ständige Warmhaltung von Speisen bis zum 6-Platten-Kochfeld mit Unterbau für den passenden Elektro-Backofen, stehen hier verschiedene Modelle führender Markenhersteller zur Verfügung. Einen Elektroherd kann man hier bei uns neu, bzw. gebraucht kaufen oder verkaufen.

Gastronomie Elektroherd
Gastronomie Elektroherd
© fotofabrika (Fotolia)

Der Elektroherd stellt in der Gastronomie eine gute Alternative zu dem Gasherd dar. Er ist sowohl als Stand- wie auch als Einbaugerät erhältlich. Um den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten, sollte beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Elektrogasherds unbedingt auf eine gute Energieeffizienzklasse geachtet werden. Viele dieser Geräte sind zusätzlich mit einem Backofen ausgestattet und können daher sehr vielseitig eingesetzt werden.

Wie funktioniert ein Elektroherd?



Der Elektroherd muss an einen Stromanschluss angeschlossen werden und wird elektrisch betrieben. Dadurch unterscheidet er sich auch von dem Gasherd, der keine Steckdose benötigt. Bei einigen elektrisch betriebenen Modellen sind die Kochfelder mit dem Backofen gekoppelt. Bei anderen Varianten arbeiten diese getrennt voneinander und es werden zwei Stromanschlüsse benötigt, was dann zumeist auch einen höheren Stromverbrauch bedeutet. Daher sollte beim Kauf unbedingt auf eine gute Energieeffizienzklasse geachtet werden. Am besten wird ein Modell mit A+++ oder A++ gewählt, da diese am wenigsten Strom verbrauchen und damit die Umwelt schonen. Und dies kann gerade in der Gastronomie eine sehr wichtige Rolle spielen, da die unterschiedlichen Geräte viele Stunden am Stück laufen.

Elektro Gastroherde - welche Arten gibt es?


  • mit Cerankochfeld
  • mit Gusseisen-Herdplatte
  • mit Backofen
Das Cerankochfeld bietet dem Verwender eine durchgehende Kochfläche, die er zum Kochen und Braten verwenden kann. Viele dieser Herde sind zudem mit einer praktischen Warmhaltezone und einigen Schnellkochplatten ausgestattet. Somit kann ein Elektroherd mit Ceranfeld in der Hotellerie sehr nützlich sein. Andere Modelle verfügen dagegen bereits über einen Backofen. Dadurch muss dieser nicht noch extra gekauft werden. Wie bereits erwähnt, sollte aber möglichst zu einem Elektroherd mit Backofen gegriffen werden, der nur einen Stromanschluss benötigt. Denn dieser arbeitet zumeist sparsamer als ein Gerät, bei dem jeder Bereich (Herd, Backofen) eine separate Steckdose benötigt.

Der Herd wird nicht selten als Herz der Küche bezeichnet und sollte daher mit Bedacht ausgewählt werden.

Elektroherde gebraucht oder neu auf gastroanzeigen.at. Elektro Gastroherde kaufen und verkaufen für private und gewerbliche Kochgeräte Anbieter aus Österreich und Deutschland.


Themenbereiche
Sicherheitshinweise
Menü schließen